Namibia

 Preis p.P.

  • Afrika - Rundreise Namibia - Best of Namibia ab € 1.911,00
    Namibia - Best of Namibia

    14.06.2018-28.06.2018 | 21.06.2018-05.07.2018 | 26.07.2018-09.08.2018

    Reiseverlauf 1. Tag (Donnerstag): Windhoek Gegen 8 Uhr Ankunft in Windhoek und Transfer zum Stadthotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. 45 km. Übernachtung: Safari Hotel. 2. Tag (Freitag): Windhoek - Etosha Nationalpark Nach dem Frühstück treffen Sie Ihren Reiseleiter und fahren gegen 8 Uhr via Otjiwarongo und Outjo an die Grenze des weltberühmten Etosha Nationalparks, der von 114 verschiedenen Tier- und über 340 Vogelarten bewohnt wird. 530 km. Übernachtung: Mokuti Etosha Lodge F, A 3. Tag (Samstag): Etosha Nationalpark Den heutigen Tag verbringen Sie mit ereignisreichen Pirschfahrten im Reisebus. Der Nationalpark erstreckt sich über ca. 22.000 Quadratkilometer; das Herzstück, die "Etosha Pfanne", hat eine Größe von 5.000 Quadratkilometern. Hier erleben Sie Afrikas Hauptdarsteller: Löwen, Nashörner, Leoparden, Elefanten, Hyänen, verschiedene Antilopenarten, Giraffen und Schakale. Zudem können Sie Hunderte von Vogelarten sichten, die in unseren Wintermonaten noch von Zugvögeln ergänzt werden. 200 km. 2 Übernachtungen: Etosha Village F, A 4. Tag (Sonntag): Etosha Nationalpark Am Morgen fahren Sie erneut zu einer ganztägigen Wildbeobachtung im Reisebus in den Nationalpark, der sich durch die charakteristische Erscheinung mit weiten Ebenen und schimmernden Luftspiegelungen von anderen Parks in Afrika abhebt. 200 km. F, A 5. Tag (Montag): Etosha Nationalpark - Damaraland Nach dem Frühstück reisen Sie zum westlich von Khorixas gelegenen "Versteinerten Wald" mit 30 Meter langen versteinerten Baumfossilien, deren Alter auf etwa 260 Millionen Jahre geschätzt wird. Typisch für Namibia und einzigartig auf der Welt ist die Welwitschia Mirabilis-Pflanze, auf die Sie unterwegs stoßen werden. Diese Urpflanze ernährt sich vom Seenebel und kann bis zu 2500 Jahre alt werden. Danach statten Sie einem Damara-Dorf einen Besuch ab. Die Damaras zählen - zusammen mit den Buschmännern - zu den eigentlichen Ureinwohnern des südlichen Afrikas. Sie lernen zahlreiche interessante Details über deren Traditionen und clevere Mittel, um in dieser kargen Umgebung überleben zu können. 300 km. Übernachtung: Twyfelfontein Country Lodge F, A 6. Tag (Dienstag): Damaraland - Swakopmund Am Morgen Fahrt nach Twyfelfontein, einer Fundgrube historischer Felsgravuren und -zeichnungen, die bis zu 5.000 Jahre alt sind. Weiterreise über Uis, einem ehemaligen Zinnminen-Dorf entlang der Küste. Am Nachmittag erreichen Sie schließlich Swakopmund, Namibias beliebtesten Ferienort, der an eine typisch deutsche Kleinstadt erinnert. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. 260 km. 2 Übernachtungen: The Delight Swakopmund F 7. Tag (Mittwoch): Swakopmund Erkunden Sie die malerische Kolonialstadt mit Jugendstilbauten und zahlreichen Palmenalleen sowie hübschen Parkanlagen auf eigene Faust oder unternehmen Sie einen Spaziergang am kilometerlangen Atlantikstrand. Das Heimatmuseum, die Kristall-Galerie und das Aquarium sind einen Besuch wert (fakultativ). Auch empfehlenswert: Walvis Bay Bootstour oder Living Desert Tour (fakultativ). F 8. Tag (Donnerstag): Swakopmund - Namib Naukluft Park Nach dem Frühstück verlassen Sie Swakopmund und fahren durch den faszinierenden Namib Naukluft Park, vorbei am Kuiseb Canyon und über den Gaub Pass zur Namib Desert Lodge. Die Flussabschnitte mit ihren Felswänden, die Ufer- und Talbodenvegetation mit ihren Höhlen und Kolken gehören zu den Landschaften, die man nicht versäumen sollte. 300 km. Übernachtung: Namib Desert Lodge F, A 9. Tag (Freitag): Sossusvlei & Sesriem Canyon In den kühlen Morgenstunden starten Sie Ihren Ausflug zum Deadvlei und Sossusvlei, einer riesigen Lehmbodensenke, umgeben von den höchsten Dünen der Welt. Sie erleben das einmalige Licht- und Schattenspiel nach Sonnenaufgang und haben die Möglichkeit, eine der Dünen zu besteigen. Danach Besuch des Sesriem Canyons, wo der Tsauchab-Fluss über Millionen Jahre eine tiefe Schlucht in die Sand- und Kiesschichten des Namib Randes gegraben hat. 280 km. Übernachtung: Hammerstein Lodge F, A 10. Tag (Samstag): Sossusvlei - Lüderitz Heute fahren Sie über die Orte Helmeringhausen und Aus zum Hafenstädtchen Lüderitz. Sie befinden sich jetzt im Sperrgebiet. In der Umgebung von Garub können Sie mit etwas Glück Wildpferde beobachten. Diese sind weltweit einzigartig, da sie sich den extremen Bedingungen in der Wüste angepasst haben. Am späten Nachmittag begeben Sie sich auf Erkundungsfahrt im Reisebus entlang der Bucht und besichtigen das interessante Diaz Kreuz. 420 km. Übernachtung: Nest Hotel Lüderitz F 11. Tag (Sonntag): Lüderitz - Fish River Canyon Nach dem Frühstück besuchen Sie die berühmte Geisterstadt Kolmanskuppe, die zum Höhepunkt des abenteuerlichen Diamantenbooms 1908 errichtet wurde und heute eine interessante Museumsstadt inmitten der Wüste ist. Weiterfahrt über Seeheim und Holoog. 420 km. 2 Übernachtungen: Canyon Village F, A 12. Tag (Montag): Fish River Canyon Am heutigen Morgen steht die Besichtigung des Fish River Canyons auf dem Programm, der zu den bedeutendsten landschaftlichen Sehenswürdigkeiten im südlichen Afrika zählt. An den Aussichtspunkten erwarten Sie atemberaubende Ausblicke über die bis zu 500 m in die Tiefe führenden Schluchten. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung. Unternehmen Sie beispielsweise einen Spaziergang, bei dem Sie die Fels- und Steinformationen entdecken können. 40 km. F, A 13. Tag (Dienstag): Fish River Canyon - Kalahari Wüste Nach dem Frühstück geht die Fahrt weiter nach Keetmanshoop. Dort besuchen Sie einen Köcherbaumwald. Die Köcherbäume, welche zu den Aloen gehören, verdanken ihren Namen den Buschmännern, die aus den ausgehöhlten Ästen Köcher für ihre Pfeile herstellten. Diese sogenannten Sukkulenten sind ein Wahrzeichen Namibias, welche sich den extremen Lebensbedingungen bestens angepasst haben. Anschließende Weiterfahrt in die Kalahari Wüste. Romantisches Abendessen in den Dünen. 440 km. Übernachtung: Auob Country Lodge F, A 14. Tag (Mittwoch): Kalahari Wüste - Windhoek Heute geht die Reise durch Savannenlandschaft und die Auasberge nach Windhoek. Sie fahren durch Rehoboth, die Hauptstadt der Bastergemeinschaft. Südlich von Rehoboth überqueren Sie den Wendekreis des Steinbocks. Am Nachmittag Ankunft in Windhoek. Dort unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt. Das Stadtbild Windhoeks ist eine Mischung aus kolonialen und modernen Bauten des 20. Jahrhunderts. Dieser Kontrast spiegelt die Geschichte des Landes wider. Sie haben die Gelegenheit einen Holzschnitzermarkt zu besuchen. 360 km. Übernachtung: Safari Hotel F 15. Tag (Donnerstag): Windhoek - Deutschland Heute endet Ihre Namibia-Reise. Am späten Nachmittag Transfer zum Flughafen. 45 km. F Hinweise: Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen Mindestalter: 12 Jahre Durchführung in Nord- und Südrichtung. Richtungswünsche können nicht berücksichtigt und Richtungsänderungen ohne Ankündigung ausgeführt werden Rück-/Weiterflug am letzten Tag zu jeder Uhrzeit möglich Durchführung im Zusammenschluss mit anderen Reiseveranstaltern möglich Sitzplatzvergabe gemäß Rotationsprinzip

created by CIC