Argentinien & Chile - Erlebnis Patagonien mit Harald Schobesberger

Reisen Sie mit Harald Schobesberger ans „Ende der Welt“, an die Südspitze von Südamerika, zum Naturwunder Patagoniens. Wir zeigen Ihnen den atemberaubenden Moreno Gletscher und fahren mit Ihnen durch die Pampa in den Torres del Paine Nationalpark. Es geht an Vulkanen, Wäldern und Flüssen vorbei durch eine Landschaft die man nur mit einem Wort bezeichnen kann – traumhaft! Aber auch die Hauptstadt des Tangos, Buenos Aires und Santiago de Chile stehen am Programm.

Wenn Sie schon immer einmal die Südspitze Südamerikas kennenlernen wollten, dann ist diese Reise die perfekte Gelegenheit. Wir reisen in einer Kleingruppe mit Reisebegleitung ab/bis Österreich und mit lokalen Reiseleitern vor Ort. Das einzige was Sie zu tun haben ist Genießen – um alles Andere kümmern wir uns!

Träume nicht – buche einfach!

Reiseverlauf:

1.TAG: Anreise – Argentinien

Mit dem Transferbus fahren wir von Schörfling nach München. Abflug um 19:15 Uhr mit Iberia über Madrid nach Argentinien.

2.TAG: Ankunft in Buenos Aires

Ankunft am Ezeiza Airport um 08:30 Uhr und Empfang durch die örtliche, deutschsprachige Reiseleitung. Am frühen Nachmittag starten wir zur Besichtigung der argentinischen Hauptstadt, die auch als „das Paris von Südamerika“ bezeichnet wird. Die Viertel San Telmo oder La Boca mit ihren bunten Blechhäusern und die Prachtstraße Avenida de Mayo bilden das quirlige Zentrum von Buenos Aires. Am Friedhof La Recoleta, der sich im Norden der Stadt befindet, besuchen wir das Grab von Evita, die berühmte Gattin des ehemaligen Präsidenten Juan Person. Wir beziehen für 2 Nächte die Zimmer im Hotel Intercontinental und genießen anschließend ein Welcome-Dinner. (A)

3.TAG: Ausflug ins Tigre Delta        

Wir starten unseren Ausflug in Richtung Norden, vor-bei am Stadtpark, der Residenz des Staatspräsidenten in den Vorort San Isidro. Hier besuchen wir die neogotische Kathedrale, die 1898 erbaut wurde. Anschließend heißt es in Tigre „Leinen los“ für eine Fahrt mit dem Katamaran durch das Delta des Río Paraná. Auf den Inseln des Deltas befinden sich zahlreiche Clubs, Sportanlagen und Restaurants. Hier befinden sich auch die Wochenendhäuser der Reichen & Schönen von Buenos Aires, die oftmals nur mit einem Boot erreichbar sind. Weiterhin hat Tigre einen bekannten Markt, unter anderem für Möbel und lebende Tiere, sowie einen Vergnügungspark, den Parque de la Costa. Bei der Rückfahrt zum Hotel, entlang der berühmten Panamericana, ist ein Mittagessen in Puerto Madero inkludiert. (F/M)

4.TAG: Flug nach Ushuaia – Ausflug Nationalpark Tierra del Fuego

Nach dem Frühstück Transfer zum AERO Parque Airport und Flug nach Ushuaia (Flugzeit ca. 5 Stunden) Ushuaia konkurriert mit dem zu Chile gehörenden Puerto Williams auf der Insel Navarino um den Titel, südlichste Stadt der Welt zu sein. Nach der Ankunft fahren wir zu unserer Unterkunft, zum Hotel Albatros (2 Nächte) nahe am Stadtzentrum. Am Nachmittag machen wir einen Ausflug in den Feuerland Nationalpark und fahren an Bergketten vorbei, über Hochmoore und durch Wälder und an Flüssen entlang. Das Abendessen genießen wir in einem nahegelegenen Restaurant. (F/A)

5.TAG: Flora & Fauna im Beagle Kanal

Heute unternehmen wir eine Schifffahrt durch den Beagle Kanal. Bei gutem Wetter, haben wir einen fantastischen Blick auf den Oliviaberg und den Le Martial Gletscher und auf Ushuaia selbst. Vorbei an der Leuchtturminsel geht es zur Vogelinsel. Hier sehen wir hoffentlich den berühmten Magellan- und den Imperial-Kormoran. Weiter geht die Fahrt zur Seelöweninsel. Hier können wir die beeindruckenden Tiere aus nächster Nähe beobachten und auf der Isla Martillo sehen wir eine Pinguinkolonie. Bei der Rückfahrt passieren wir auch das Schiffswrack der Monte Cervantes, die hier 1930 gesunken ist. Anschließend Rückfahrt nach Ushuaia und Zeit zur freien Verfügung. (F)

6.TAG: Flug nach El Calafate – Nationalpark Los Glaciares

Nach dem Frühstück, Transfer zum Flughafen und Flug nach El Calafate, Ausgangspunkt für Erkundungen des berühmten Nationalparks Los Glaciares. Wir verlassen El Calafate und steigen über die Ostsei-te der Huyliche Mountains auf 1.050 m und erreichen „Calafate Balcony“, von wo aus wir einen überwältigenden Blick über den Lago Argentino genießen. Mit dem Bus geht es weiter hinauf zum „El Laberin-to des Piedras“, eine Steinformation die über 85 Mio. Jahre alt ist und wo wir uns auf die Suche nach Fossi-lien begeben. Wir fahren zurück nach El Calafate und beziehen für 2 Nächte die Zimmer im Hotel Sierra Nevada. Zum Abendessen gibt es heute ein patagonisches Nationalgericht in einem nahegelegenen Restaurant. (F/A)

7.TAG: Abenteuer Porito Moreno Gletscher

Heute erleben Sie eines der großen Highlights dieser Reise, den beeindruckenden Moreno Gletscher. Ein Guide begleitet uns den ganzen Tag und erzählt uns Wissenswertes & Interessantes über den Nationalpark. Während der Hinfahrt machen wir immer wieder Stops zum Fotografieren. Nachdem wir den Andean Patagonian Forest erreichen, machen wir einen kurzen Halt bei der „Curva de los Suspiros“. Von hier aus eröffnet sich ein gewaltiger Ausblick auf den Perito Moreno Glacier. Anschließend kleine Wanderung auf gut ausgebauten Wegen zu zahlreichen Aussichtspunkten und -plattformen, von denen wir immer wieder ein einzigartiges Panorama erleben können.Ein Höhepunkt ist die "Safari Nautico", bei der wir mit Booten ganz nah an die bizzar geformten Eistürme herankommen. (F)

8.TAG: Chile – Laguna Azul – Nationalpark del Paine

Heute überqueren wir am Paso Don Guillermo die Grenze nach Chile. Durch die Pampa führt die Fahrt zur weiter berühmten „Laguna Azul“ und Möglichkeit zu einer Wanderung. Weiterfahrt zum Hotel Lago del Grey, an den westlichen Ausläufern des Nationalparks Torres del Paine. Bekannt ist der Park für seine hoch aufragenden Berge, die blau leuchtenden Eisberge, die sich immer wieder von den Gletschern abspalten, und die goldenen Pampas (Grassteppen), die seltene Tiere wie die lamaähnlichen Guanakos beheimaten. Zu den be-rühmtesten Wahrzeichen zählen die 3 Granittürme, nach denen der Park benannt ist, und die hornförmigen Gipfel der Cuernos del Paine. (F/L)

9.TAG: Erlebnis Nationalpark Torres del Paine

Dieser Ausflug bringt uns ganz heran an das Natur-wunder „Gray Glacier“ der mit seinen gewaltigen Ausmaßen jeden beeindruckt und zugleich den südlichen Ausläufer dieses imposanten Gletschers bildet. Bei guten Verhältnissen fahren wir mit einem Boot an den Gletscherrand und können ggf. auch einen kleinen Spaziergang auf dem „Ewigen Eis“ machen. Mit ein wenig Glück sehen wir einen Eisberg „Kalben“ (= wenn große Eisbrocken ins Wasser stürzen). Am Nachmittag geht es zu einem weiteren Ausflug im Natinonalpark, an die Ostseite. Hier machen wir eine Wanderung (max. 2 Std.) zu den Wasserfällen "Salto Grande". Sie sind die größten der Region und befinden sich zwischen dem Pehoé See und dem Nordenskjöld See. Anschließend Bezug der Zimmer im Hotel Tercera Barranca, wo wir den Cocktail "Pisco sour" verkosten. (F/L)

10.TAG: Transfer nach Punta Arenas

Während unserer Fahrt durch die Pampa stoppen wir bei einer chilenischen Farm. Hier erfahren wir Wis-senswertes rund um die Schafzucht. In Punta Arenas nächtigen wir im Hotel La Yegua Loca. (F)

11.TAG: Flug nach Puerto Montt – Naturpark Lahuen Nadi – Puerto Varas

Inlandsflug ins ca. 2.000 km entfernte Puerto Montt. Anschließend Wanderung durch den Naturpark La-huen Nadi, wo wir das Wahrzeichen der Region, den Alerce Baum (patagon. Zypresse) bestaunen können. Am Nachmittag Bezug der Zimmer im Hotel Solace in Puerto Varas für 2 Nächte. (F/L)

12.TAG: Wasserfälle von Petrohué – See Todos los Santos

Im Nationalpark Vicente Perez Rosales entdecken wir die Wasserfälle von Petrohué, die in einer rauschenden und Gischt-spritzenden Kaskade in eine Schlucht aus Vulkangestein stürzen, die von der Lava geschaffen wurde. Ein einzigartiges Naturwunder, ist der smaragdgrüne See Todos los Santos (Allerheiligensee), den wir bei einer kleinen Bootsfahrt erkunden. Den Tag lassen wir gemütlich bei einem Abendessen im Restaurant Inal Lewfü ausklingen. Gemeinsam mit Koch Gustavo kreieren wir köstliche Gerichte mit Zutaten aus dem eigenen Garten und anderen regionalen Produkten, die wir im Anschluss genießen können. (F/L/A)

13.TAG: Santiago de Chile

Gegen Mittag haben wir ab in Richtung Santiago. Die chilenische Hauptstadt lernen wir im Rahmen einer Sightseeingtour kennen. Rund um die Plaza de Armas und in seiner Umgebung, wurde ein Großteil der chilenischen Geschichte geschrieben. Wir sehen u.a. das Rathaus von Santiago, die Kathedrale, das Nationalmuseum, die Gerichtsgebäude und vieles mehr. Anschließend "erklimmen" wir den ursprünglichen Mittelpunkt der Stadt, den Cerro Santa Lucia. Auf diesem Hügel wurde 1541 die heutige chilenische Hauptstadt gegründet. Das beliebte Stadtviertel Bellavista, auch als Künstlerviertel bekannt, lernen wir bei unserem Aufstieg zum Berg „San Cristobal“ kennen. Oben angekommen genießen wir einen herrlichen Ausblick auf die Stadt und spazieren durch die grüne Lunge, dem „Parque Metropolitano“. Die Zimmer beziehen wir am Nachmittag im Hotel Ismael. Am Abend genießen wir nochmals die Köstlichkeiten & Spezialitäten der chilenischen Küche in einem nahegelegenen Restaurant. (F/A)

14.TAG: Casablanca Valley – Rückflug nach Europa

An unserem letzten Tag in Südamerika unternehmen wir einen Ausflug in das Casablanca Valley, Herz des chilenischen Weines. Selbstverständlich darf der Besuch eines Winzers inklusive Verkostung nicht fehlen. Rückfahrt nach Santiago und Freizeit. Am Abend Transfer zum Flughafen und Rückflug um 22:10 Uhr nach Europa.

15.TAG: Ankunft in München – Rücktransfer

Weiterflug von Madrid nach München. Ankunft um 22:25 Uhr und Rücktransfer nach Schörfling.

 F=Frühstück, M= Mittagessen, L=Lunchbox, A=Abendessen

NICHT INKLUDIERT:

  • Weitere Eintritte und Verpflegung
  • Gepäckträgergebühren, Trinkgelder

Mindestteilhnemerzahl: 12 Personen

Unverbindliche Buchungsanfrage / Reise Buchen

Reise Termine
Anzahl der Reiseteilnehmer
Unser Ansprechpartner (Anmelder)
Zusätzliche Angaben, Anmerkungen, Wünsche, Fragen?

created by CIC