Tauchreise Südafrika: Kapstadt kurz

Südafrika - und im speziellen Kapstadt - ist eines der Ziele mit dem umfangreichsten Freizeitangebot der Welt. Egal ob es zum Kiten, Surfen, Tauchen, Klettern, Shoppen, Baden oder zur Weinverkostung geht, es ist einfach für jeden etwas dabei! Die Jahreszeiten sind genau spiegelverkehrt, was für uns Europäer von Vorteil ist.

REISEPRPOGRAMM:

Sie fliegen mit Ihrer gewählten Fluglinie nach Kapstadt (ohne Zeitverschiebung). Dort werden Sie persönlich von unserem Partner, dem deutschen Ehepaar Fasching von  der „ Lemontree Cottage“, in Empfang genommen.

Von nun an werden Sie von unseren Profis vor Ort betreut. Während des siebentägigen Aufenthalts erwartet Sie folgendes Programm:

TAUCHEN:
  • 2 Tauchgänge Inshore bei den bis zu 3 Meter großen, sieben Kiemen Haien und Seehunden
  • 1 Tag Offshore Tauchen mit Blau-und Mako Haien
  • 1 Tag Käfig Tauchen mit dem Weißen Hai

Durgeführt wird das Tauchprogramm vom berühmten Haifilmer Morne Hardenberg

AUSFLÜGE:
  • Zum berühmten  „Kap der guten Hoffnung“ (Nationalpark)
  • 1 Tag zu den Pinguinen (Nationalpark) und zur Straußenfarm

www.capepointostrichfarm.com

  • Auf den Tafelberg (Nationalpark) 

www.tablemountainnationalpark.com

KAPSTADT

Kapstadt liegt am Atlantik und das Wasser ist kalt. Im Sommer liegen die Wassertemperaturen bei 9 - 12° an der Atlantikseite. In der False Bay können die Wassertemperaturen 19° erreichen. Im Winter liegen die Höchsttemperaturen bei 16° auf beiden Seiten. 

In Kapstadt arbeiten wir mit Shark Explorers zusammen - der Name ist definitiv auch Programm. Die Tauchgänge zielen darauf ab, möglichst viele Haiarten ausfindig zu machen. Die Wahrscheinlichkeit, Haie zu sehen, ist sehr groß, aber wir bewegen uns auch in der Natur, dh. es gibt keine Garantie. Die Tauchgänge finden in der Regel am frühen Morgen statt (Ausfahrten teilweise schon um 06:00 Uhr). Man kann prinzipiell das ganze Jahr über in Kapstadt tauchen, wobei es im (südafrikanischen) Winter ruhiger ist und es aber auch gut sein kann, dass man im (südafrikanischen) Sommer aufgrund des starken Südostwindes oft tagelang in der False Bay nicht tauchen kann.  Im Klartext heißt das, dass man während der Sommermonate mit mehr Zeit im Gepäck anreisen muss. Tauchgänge müssen nach Wetterbedingungen geplant werden und Termine können im Vorfeld nicht garantiert werden.
Nähere Infos unter:  www.sharkexplorers.com

INFORMATION TAUCHEN

Tauchen mit Seehunden und Pinguinen im Kelp oder auch Rifftauchen in den tropischen Gewässern - Südafrika verfügt über eine sehr vielfältige  Meeresflora und -fauna bedingt durch den kalten Benguela Strom an der Westküste und den warmen Algulhas Strom an der Ostküste. Die Tauchgebiete in Südafrika sind abwechslungsreich und zählen zu Recht zu den interessantesten weltweit. Das größte Spektakel ist aber wohl der jährliche Sardine Run im Juni und Juli, bei dem Millionen von Sardinen von der Südküste bis an die Ostküste reisen. Die Sardinen legen dabei ca. 650 km zurück und das ist natürlich ein Fressfest für... genau: Seevögel, Delfine, Zambezis, Hammerhaie und auch den Weißen Hai. Die Schwärme sind oft über 5km lang und über 1km breit.

Die meisten Tauchplätze in Südafrika sind MPAs (Marine Protected Areas) und man benötigt eine spezielle Genehmigung, die man sich auf den Postämtern ausstellen lassen kann (Kosten ca. R 100). Getaucht wird fast ausschließlich von Schlauchbooten aus (für max. 10 - 12 Personen), die zu jedem Tauchgang vom Strand oder über eine Rampe ins Wasser gelassen werden. Und alle Taucher müssen aktiv mithelfen. Bei Ausfahrten durch die Brandung (Protea Banks, Aliwal Shoal, Sodwana Bay) ist das Anlegen der Rettungsweste für jeden Pflicht. Bei Käfigtauchgängen mit dem Weißen Hai wird mit Katamaranen rausgefahren, die je nach Größe Platz für 10 - 40 Taucher bieten.

Siebenkiemer (Kuhhaie) und Seehunde

Der Tauchplatz bei Miller's Point ist der einzige Ort weltweit, an dem man die Siebenkiemer in großer Stückzahl  regelmäßig antrifft. Im Kelpwald begegnet man diesen bis zu 3 Meter langen und ruhig dahingleitenden Haien, die keinerlei  Scheu vor den Tauchern haben.  Bei einer maximalen Tauchtiefe von 10 m spürt man durchaus den Seegang bis auf den Grund, was auch zu schlechter Sicht führen kann. Im Kelp kann man auch auf kleinere Hai-Arten wie z.B. Pyjama Sharks, Spotted Gully Sharks oder auch verschiedene Arten der Familie Shy Shark treffen. In der Regel ist dies ein Tag mit zwei Tauchgängen: erster Tauchgang bei den Kuhhaien, zweiter Tauchgang bei den Seehunden. Das ist eine kleine Seehundkolonie an der Küste, wo man den Tieren im Flachwasser begegnet. Diese verspielten Unterwasser-Akrobaten begeistern Schnorchler und Taucher mit und ohne Kamera...

Käfigtauchen - Weißer Hai

Die Haie werden über eine Duftspur aus Thunfisch und Sardinen  ('chumming') an das Boot und über einen  Köder ('bait') zum Käfig gelockt.  Der Käfig schwimmt an der Oberfläche und ist am Boot befestigt - man benötigt kein Brevet. Die Ausrüstung (Anzug, Maske und Schnorchel) wird gestellt. Abgetaucht wird nur wenn der Hai am Käfig vorbeizieht. Das Hautnah-Erlebnis im Käfig ist unbeschreiblich, aber auch die Beobachtungen vom Boot geben einen überwältigenden Eindruck von diesem großen Predator.

Es gibt zwei Gegenden um Kapstadt, in denen Käfigtauchen angeboten wird:

False Bay (Februar bis September)
Ab Simon's Town - ca. 40 Fahr-Minuten von der Innenstadt.
Einer der wenigen Plätze, wo man den weißen Hai bei der Jagd nach Seehunden beim Springen beobachten kann ('breaching').

Gansbaai (ganzjährig)
ab Kleinbaai - ca. 2.5 Fahr-Stunden von Kapstadt 

Offshore Tauchgänge - Blauhaie und Makos

ab Simon's Town - ca. 40 Fahr-Minuten von der Innenstadt

Die Ausfahrten sind anspruchsvoll - man ist insgesamt 6 - 7 Stunden auf dem Wasser. Nach ca. 30 Minuten Ausfahrt verlassen wir die False Bay und kommen in die raueren Gewässer vor der Peninsula. Die Ausfahrt führt uns ca. 30 - 60 km vor das Kap der Guten Hoffnung in das blaue und warme Wasser des Alghulhas Stroms (Indischer Ozean). Wem also leicht schlecht wird, der sollte vorher mit Pülverchen gegen Seekrankheit vorbeugen... Im Blauwasser angekommen wird eine Duftspur aus Thunfisch und Sardinen gelegt ('chumming') und sobald die ersten Haie ans Boot kommen, kann man mit ABC Ausrüstung ins Wasser. Wenn die Haie einige Zeit stabil am Boot verbleiben, wechselt man aufs Gerät und positioniert sich um die Köderbox ('bait drum') in ca. 8 - 10 m Tiefe. Die eleganten Blauhaie sind sehr neugierig und kommen auch ganz nah an die Taucher. Die Makos hingegen beschränken sich in der Regel auf kurze Stippvisiten.  Die Tauchzeit wird nur durch die Luft in der Flasche begrenzt. Mit ein bisschen Glück sieht man auch Thunfische, Sailfish und Robben sehen.

Nicht inkludiert:
  • Mahlzeiten und Getränke
  • Extra Transfers und/oder Ausflüge
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
Reisepreis:

€  1.194,--  pro Person im Doppelzimmer
€  1.369,--  pro Person im Einzelzimmer

Fluganreise nach Kapstadt (nicht inkludiert)

Emirates ab/bis München via Dubai 
Qatar Airways ab/bis München via Doha 
South African ab/bis München via Johannesburg
Lufthansa nonstop ab/bis München  
Flugpreise je nach Verfügbarkeit und Saison ab ca. € 800,--

Reiseinformationen:

Sie benötigen einen gültigen österreichischen Reisepass, der nach der Ausreise noch 6 Monate gültig sein muss
Eine kurzfristige Änderung des Programms kann vor Ort den Gegebenheiten angepasst werden.

Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen für Tauchreisen!

Unverbindliche Buchungsanfrage / Reise Buchen

Reise Termine
Anzahl der Reiseteilnehmer
Unser Ansprechpartner (Anmelder)
Zusätzliche Angaben, Anmerkungen, Wünsche, Fragen?

Informationen gemäß § 7 Abs. 1 RSV sowie für das Ergänzungsblatt zur Reisebestätigung gemäß § 7 Abs. 6 Reisebürosicherungs- verordnung (RSV)
Veranstalter: Bunte Urlaubswelt, Harald Schobesberger Gesellschaft m.b.H. Hauptstrasse 22, 4861 Schörfling, Eintragungsnummer 1998/0255 im Veranstalterverzeichnis des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend. Gemäß der Reisebürosicherungsverordnung (RSV) sind Kundengelder bei Pauschalreisen des Veranstalters Bunte Urlaubswelt unter folgenden Voraussetzungen abgesichert: Die Anzahlung erfolgt frühestens elf Monate vor dem vereinbarten Ende der Reise und beträgt 20% des Reisepreises. Die Restzahlung erfolgt frühestens 20 Tage vor Reiseantritt - Zug um Zug gegen Aushändigung der Reiseunterlagen an den Reisenden. Darüber hinausgehende oder vorzeitig geleistete Anzahlungen bzw. Restzahlungen dürfen nicht gefordert werden. Garant oder Versicherer ist die Europäische Reiseversicherung Kratchowilsraße 4, 1220 Wien, Polizzennummer: 015044400 Die Anmeldung sämtlicher Ansprüche ist bei sonstigem Anspruchsverlust innerhalb von 8 Wochen ab Eintritt einer Insolvenz beim Abwickler Europäische Reiseversicherung AG, Kratochwjlestraße 4, A-1220 Wien, Tel. +43 1 317 25 00 Fax +43 1 319 93 67, http://www.europaeische.at vorzunehmen.

created by CIC